Tischtennisfreunde Rastatt 1957 e.V.

Auf Bezirks- und Verbandsebene wird bei den Damen und Herren nur eine Einfachrunde gespielt.

D.h. es werden noch die ausstehenden Vorrundenbegegnungen bis Anfang April nachgeholt. Eine Rückrunde wird nicht gespielt.

Siehe: Corona-News 31.01.2022: Punktspielrunde ohne Rückrunde - Tischtennis Baden-Württemberg (ttbw.de)

Für die Jugend wird auf Bezirksebene eine Rückrunde angeboten, für interessierte Aktiven eine "Frühjahrs-Sonderrunde"

In den Bundesspielklassen wird die Rückrunde wie geplant gespielt.

Der Spielbetrieb auf Verbands- und Bezirksebene ist bis zum 31.01.2022 unterbrochen.

Weitere Informationen bei TTBW.

Ausnahme: Bundesspielklassen (Damen 1 in der Regionalliga)

 

Training findet statt.

Erfolg auf ganzer Linie

Nachdem der Sommer erfreulicherweise wieder einen regulären Spielbetrieb in unserer Halle ermöglichte, gab es dank TIBHAR und der mytischtennis GmbH die Möglichkeit vor Rundenbeginn erste Wettkampfluft sowie -atmosphäre zu schnuppern. Unsere diesjährige Sommer-Team-Cup Mannschaft "Die Rastatter Gang" konnte, nach intensiver Vorbereitung und erlesener Auswahl der Wettkämpfer(innen), ihre Titelträume erfüllen. Das Besondere und Schöne an der Mannschafts Konstellation war, dass sich hierbei Spieler aus der 1., 4., 5. sowie Jungen-B Mannschaft, mit Jakob Schmid, Manuel Weis, Sandra Schmidt, Niklas Dohms und Viktoria Till, zusammenfanden um den Wettbewerb gemeinsam zu bestreiten.  

Erwartungsgemäß konnten Jakob Schmid und Manuel Weis alle ihre Einzelspiele souverän auf das Punktekonto der TTF holen, wobei es Jakob Schmid insgesamt gelang bloß einen Satz abzugeben, während Manuel Weis alias "Mr. Caritas" mit 5 abgegebenen Sätzen den Gegnern ab und an Hoffnungskrümel zustreute. Hochmotiviert und siegeshungrig auftretend, konnten unsere anderen Repräsentanten jeweils in ihren Spielen eine sehenswerte sowie engagierte Performance zeigen, wonach sie allerdings letztlich in allen Spielen den spielerisch überlegenen Gegnern zum Sieg gratulieren mussten. Schließlich konnten dennoch alle Spiele mit jeweils 4:2 gewonnen und der Titel nach Rastatt geholt werden.  

Zum Seitenanfang