Mitte April fanden in Freiburg die Regionsmannschaftsmeisterschaften der Jungen 15 statt.

Das Team der TTF Rastatt mit Daniel (13 Jahre), Cedrik (13), Iven (12) und Markus (14) konnte die ersten beiden Spiele gegen den SV Nollingen sowie gegen den TTC Beuren jeweils mit 6:0 für sich entscheiden.

Im Finale trafen die Jungs dann auf den favorisierten Gastgeber FT v. 1844 Freiburg.

In den Doppeln konnten sowohl Cedrik/Iven als auch Daniel/Markus jeweils einen Satz gewinnen, mussten ihren Gegnern jedoch am Ende zum Sieg gratulieren. Mit einem 0:2-Rückstand sind es dann in die Einzel. Nach starkem Spiel musste sich im vorderen Paarkreuz Cedrik gegen die Nummer 1 von Freiburg, Noah Gummenscheimer, mit 3:1 geschlagen geben. Daniel schaffte es gegen die Nummer 2 Julian Disch in den Entscheidungssatz, zog hier aber in der Verlängerung den Kürzeren. Iven gewann gegen Noah Brand den 1. Satz, geriet dann aber immer mehr ins Hintertreffen und musste letztendlich die Überlegenheit seines Gegners anerkennen. Auch Markus spielte gegen Arthur Fridrich groß auf, konnte die Niederlage seiner Mannschaft aber auch nicht mehr abwenden.

So stand am Ende ein guter 2. Platz und der Vizemeistertitel der Region Südwest, der mit Urkunden und Medaillen sowie einem abschließenden Besuch im McDonald’s belohnt wurde.