Tischtennisfreunde Rastatt 1957 e.V.

Die etwas älteren Jugendlichen knüpften am Sonntag an das gute Ergebnis von Angelina nahtlos an. Die 12-jährige Lilly Schmitt belegte im Mädchen-Einzel U13 einen sehr guten 3. Platz. Dabei unterlag sie er späteren Siegerin Celina Schädler vom gastgebenden TTC Mühlhausen erst im Entscheidungssatz. Im Doppel (gemeinsam mit Partnerin Luisa Leser vom TTC Bad Krozingen) durfte nach einem 3:0-Erfolg im Finale sogar der südbadische Meistertitel gefeiert werden.

Nicht weniger erfolgreich war die 17-jährige Nina Merkel. Sehr gute Leistungen sowohl in der Vor- als auch in der Endrunde ließen die Verbandsligaspielerin bis ins Endspiel des Einzel-Wettbewerbs der Mädchen U18 vordringen. Hier musste sie dann nach drei Sätzen Lisa Gäßler vom TTC Emmendingen gratulieren. Nina durfte sich dennoch über die Vizemeisterschaften freuen. Des Weiteren errang sie mit Partnerin Sarah Lauble vom TTC Steinach nach einer knappen Halbfinalniederlage gegen die späteren südbadischen Meisterinnen Marina Geiger und Natalie Obergfell vom TV St. Georgen den 3. Platz im Doppel-Wettbewerb der Mädchen U18.

Sowohl Nina als auch Lilly haben sich mit den gezeigten Leistungen für eine Nominierung zu den Baden-Württembergischen Einzelmeisterschaften ihrer Altersklassen empfohlen.

Angelina Credo hat bei den Südbadischen Jugendmeisterschaften im Mädchen-Doppel U11 mit Partnerin Eileen Wiedemann (TTF Stühlingen) den 3. Platz belegt. Im Einzel kam die 8-Jährige nach zwei Siegen in der Vorrunde und einem 3:0-Erfolg im Achtelfinale bis unter die letzten Acht. Herzlichen Glückwunsch zu diesem schönen Erfolg! 

Nina Merkel Nummer 11 in Baden-Württemberg

Durch Platz 3 bei der  Verbandsrangliste der Mädchen U18 in Südbaden qualifizierte sich Nina zur Baden-Württembergischen Jahrgangsrangliste, die Anfang Juli in Reutlingen stattfand. Durch eine überzeugende Leistung vor allem in der Vorrunde belegte die 17-Jährige einen hervorragenden 8. Platz, der gleichzeitig die Qualifikation zum BaWü-Top 16 Ranglistenturnier bedeutete, das am vergangenen Wochenende in Weinheim ausgetragen wurde.

Platz 8, BaWü U18 Top24

Hier konnte sich Nina mit den besten Spielerinnen unter 18 Jahren in ganz Baden-Württemberg messen. Am ersten Turniertag hatte sie das Pech, dass sie mit 4 Siegen und 3 Niederlagen zwar eine positive Bilanz erzielte und u.a. die am Ende 6.-Platzierte Ronja Mödinger (DJK Sportbund Stuttgart) nach 0:2-Satzrückstand in einem hochklassigen Spiel noch bezwingen konnte, jedoch aufgrund des schlechteren Satzverhältnisses nur Platz 5 in ihrer Gruppe belegte.

Somit spielte Nina am zweiten Turniertag um die Plätze neun bis 16. Trotz der kleinen Enttäuschung vom Vortag zeigte sie noch einmal eine sehr gute Leistung und konnte drei Siege (3:0 gegen Materialspielerin Kristin Timmann aus Frickenhausen, 3:2 gegen Badenliga-Spielerin Vanessa Moch vom TTC Kronau und 3:2 gegen Regina Hain vom TTV Ettlingen) einheimsen, was am Ende Platz 11 und damit eine Steigerung um vier Plätze im Vergleich zum Vorjahr bedeutete.  Eine Platzierung, die sich mehr als sehen lassen kann, zumal die meisten von Ninas Kontrahentinnen fast täglich in Landes- und Bundesstützpunkten trainieren.

Siegerehrung BaWü U18 Top16

Herzlichen Glückwunsch

Zum Seitenanfang