Tischtennisfreunde Rastatt 1957 e.V.

Die 2. Damenmannschaft startet wieder in der Landesliga. Den Stamm der Mannschaft bilden Lilly Schmitt, Angelina Credo, Valerie Kreideweis und Gerlinde Oesterle. Als Ersatzspielerinnen stehen Jacqueline Hörig, Karin Huck und Gudrun Kirschner zur Verfügung. 

Aufgrund des Zusammenschlusses der Tischtennisverbände Südbaden und Württemberg-Hohenzollern wird es in der Saison 2022/23 eine etwas geänderte Ligeneinteilung geben und deshalb eine etwas andere Auf- und Abstiegsregelung als sonst: Erreichen die Damen 2 den 2. oder 3. Platz in der aktuellen Saison, verbleibt die Mannschaft in der Landesliga zusammen mit den Zweit- und Drittplatzierten der anderen Landesligen und den Absteigern aus der derzeitigen Verbandsliga. Beenden die Damen 2 die Saison auf Platz 4 bis 8, spielen sie in der kommenden Saison in einer der neuen Landesklassen, die zwischen Landesliga und Bezirksliga entstehen werden. Werden die Mädels Meister (eher unwahrscheinlich 😉), würden sie in die Verbandsliga aufsteigen. Belegen sie Platz 9 oder schlechter, würden sie in die Bezirksliga absteigen (was es natürlich zu verhindern gibt!). 

Realistisch für das Team ist wohl ein Platz im Mittelfeld und damit eine Einstufung in die neue Landesklasse. Aber vielleicht geht ja auch etwas nach oben. Aktuell ist es sehr schwierig, eine Prognose abzugeben, da man zum Teil nicht weiß, wie die gegnerischen Mannschaften tatsächlich antreten werden und auch bei den TTF nicht feststeht wie oft z.B. Lilly Schmitt aufgrund des Studiums spielen wird. 

Die Mädels freuen sich jedoch vor allem darauf, wieder Tischtennis zu spielen und bekannte Gesichter in den Hallen der Gegend zu treffen. 

Die 2. Damenmannschaft geht wieder in der Landesliga an den Start.
Laut Mannschaftausstellung gehören dem Team Jacqueline Hörig (1611 TTR-Punkte), Karin Huck (1439), Lilly Schmitt (1411) und Angelina Credo (1310) an. Jacqueline wird jedoch hauptsächlich in der 1. Mannschaft eingesetzt werden und Karin steht als Ersatz zur Verfügung. So wird der Stamm der Mannschaft im Wesentlichen aus den beiden „Jungen“ Lilly Schmitt und Angelina Credo sowie den „Erfahrenen“ Valerie Kreideweis (1334) und Gerlinde Oesterle (1287) bestehen. Als „Joker“ steht das eine oder andere Mal Gudrun Kirschner (1205) bereit sowie die Spielerinnen der 3. Mannschaft.
Da Lilly Schmitt aufgrund ihres Studiums voraussichtlich nicht alle Spiele wahrnehmen können wird, ist das Ziel des Teams zunächst einmal der Klassenerhalt. Was darüber hinaus möglich ist, wird der Verlauf der Saison zeigen. Mit dem Erreichen von Platz 2 oder 3 würde man sich für die in der folgenden Saison neu strukturierte Landesliga wieder einen Platz sichern. Platz 4 bis 8 wird in der Saison 2021/22 in die neu geschaffene Landesklasse eingruppiert werden.

Die 2. Damenmannschaft startet wie im Vorjahr in der Landesliga. Hier spielen in dieser Saison acht Mannschaften, was die Liga wieder attraktiver macht. So sind mit den Aufsteigern GTM Rheinmünster, DJK Oberharmersbach und TTC Oberkirch-Haslach sowie dem TTC Steinach als freiwilligem Absteiger aus der Verbandsliga vier Vereine vertreten, die seit einigen Jahren nicht der Landesliga angehörten.


Das TTF-Team spielt in der Stammbesetzung mit Lilly Schmitt, Valerie Kreideweis, Gerlinde Oesterle und Gudrun Kirschner. Darüber hinaus wird die 13-jährige Angelina Credo das eine oder andere Mal zum Einsatz kommen. Karin Huck ist an Position 1 gemeldet, wird jedoch voraussichtlich eher in der 1. Mannschaft eingesetzt werden.


Das Ziel des Teams ist – wie immer – der Klassenerhalt. Mit nur acht Mannschaften in der Liga gilt es daher zumindest den 7. Platz zu belegen. Das sollte gelingen.

Zum Seitenanfang