Tischtennisfreunde Rastatt 1957 e.V.

 

Nach der abgebrochenen Premierensaison der Damen 1 der TTF in der Regionalliga Südwest, tritt die Mannschaft in gleicher Besetzung das Abenteuer erneut an. Hinter der ukrainischen Spitzenspielerin Kateryna Kiziuk kämpfen Elisabeth Bittner, Chantal Graversen, Susanne Gibs und Jacqueline Hörig um die Punkte in Deutschlands vierthöchster LigaDer Klassenerhalt ist das angestrebte Ziel.  Hierzu soll gleich zu Saisonbeginn am 25. September in Sindelfingen mit einem guten Ergebnis der Grundstein gelegt werden. Sicherlich wird es wieder viele spannende Begegnungen auf sportlich sehr hohem Niveau geben.  

Das erste Heimspiel der Damen 1 findet am Sonntag, 17.10. gegen den TTC 1946 Weinheim 2 statt. Bei diesem und allen weiteren Spielen in der LWG-Halle freuen sich unsere Mädels über zahlreiche und kräftige Unterstützung.  

Nach der Meisterschaft in der Badenliga 2019 standen unsere Damen 1 am Ende der Saison 2019/2020 auch in der Oberliga Baden-Württemberg auf Platz 1. Somit darf unsere 1. Damenmannschaft erstmal Regionalliga-Luft schnuppern – ein Novum in der TTF-Geschichte. Noch nie spielte eines unserer Teams in einer so hohen Spielklasse.
Das Gesicht der Mannschaft hat sich im Vergleich zur Vorsaison leicht verändert. Neben Elisabeth Bittner (nun an Position 2, 1777 TTR-Punkte), Mannschaftsführerin Susanne Gibs (nun an Position 4, 1680) und Jacqueline Hörig (1611) werden die 23-jährige Kateryna Kiziuk (vom TSV Schwarzenbek, 1936) und die 25-jährige Chantal Graversen (vom TSV Gau-Odernheim, 1731) die TTF-Damen verstärken und damit den Abgang von Nina Merkel kompensieren. Auch das 14-jährige Talent Angelina Credo soll den einen oder anderen Einsatz im Regionalliga-Team erhalten, nachdem sie in der letzten Saison bei ihrem ersten Oberliga-Spiel gezeigt hat, welches Potential in ihr steckt.
Unsere Damen 1 möchten in erster Linie den Klassenerhalt schaffen und erhoffen sich einen Platz im Mittelfeld. Meisterschaftsfavoriten sind der TTC Weinheim 2 – vorausgesetzt er tritt häufig in Bestbesetzung an – , der VfL Sindelfingen 1, die TTG Süßen 2 sowie der Auftaktgegner unserer Damen, der TTC Mülheim-Urmitz/Bhf. Konkurrenten im Kampf um den Klassenerhalt dürften die TSG Kaiserslautern (mit Nina Merkel), der 1. FC Saarbrücken und der VfL Sindelfingen 2 sein.
Das erste Heimspiel findet am Sonntag, 20.September um 14 Uhr gegen den VfL Sindelfingen 2 statt.

Nach ihrem Aufstieg in die Regionalliga Südwest freuen sich die Damen 1 die Neuzugänge Kateryna „Katja“ Kiziuk und Chantal Graversen im Team begrüßen zu dürfen.

Die 25-jährige Chantal wechselt vom Oberligisten TSV Gau-Odernheim zu den TTF, wo sie in der vergangenen Rückrunde ungeschlagen blieb. Bei ihrem Heimatverein hat die Studentin (Master Wirtschaftsingenieurwesen am KIT) in der Saison 2016/2017 auch schon Regionalliga-Erfahrung gesammelt. Chantal war in der vergangenen Runde schon hin und wieder bei den TTF im Training und auch beim Hüttenaufenthalt dabei.

 

In der kommenden Saison wird Chantal an Position 3 die Regionalliga-Mannschaft verstärken – auch wenn sie wegen eines Auslandssemesters nur eingeschränkt zur Verfügung stehen wird.

 

Unser zweiter Neuzugang hat eine etwas längere Anreise zu den Spielen. Unsere neue Nummer 1, Katja Kiziuk, kommt aus Chernowitz in der Ukraine.

Die 23-Jährige hat schon sieben Jahre in Deutschland gespielt. Zunächst bei Torpedo Göttingen in der Oberliga und Regionalliga, dann bei TSB Flensburg und zuletzt beim TSV Scharzenbek in der 3. Bundesliga. Dort erspielte sie in der letzten Saison im vorderen Paarkreuz eine knapp negative Bilanz. Mit aktuell 1936 TTR-Punkten zählt sie zu den besten Spielerinnen der Regionalliga Südwest in der kommenden Saison.

Katja studiert Zahnmedizin. In ihrer Freizeit liest sie, geht gerne schwimmen und lernt fleißig deutsch.

In ihrer Jugendzeit trainierte sie am Sportinternat in Kiew und war mehrfach ukrainische Meisterin der Schülerinnen und der Mädchen. Einige Male nahm sie auch an Jugend-Europameisterschaften teil. Dort erreichte sie bei den Schülerinnen 2012 das Achtelfinale, 2014 bei den Mädchen die Runde der letzten 16.

 

Wir heißen Katja und Chantal im Kreise der TTF-Familie herzlich willkommen!

Zum Seitenanfang