Tischtennisfreunde Rastatt 1957 e.V.

Am Wochenende waren die Damen 2 mit einem Sieg und einen Unterschieden sehr erfolgreich: Am Samstag konnte das Team mit 8:1 bei der GTM Rheinmünster einen ungefährdeten Erfolg erringen. Lediglich Valerie musste der stark aufspielenden Spitzenspielerin von Rheinmünster, Manuela Heim, zum Sieg gratulieren.

Am Sonntag erkämpften die TTF-Damen gegen den Tabellendritten DJK Oberschopfheim ein 7:7-Untenschieden, wobei der Punktgewinn noch höher einzustufen ist, da Lilly nicht im Aufgebot stand.

Ausschlag gebend für den Erfolg war unser starkes hinteres Paarkreuz mit Angelina und Gudrun, die beide zwei Einzel gewannen. Zudem gewannen das Doppel Oesterle / Kirschner sowie Gerlinde und Valerie je ein Einzel.

Nach einem Sieg gegen Rheinmünster und einer Niederlage in Oberschopfheim zu Saisonbeginn bezwangen die Damen 2 den Vorjahresmeister TTC Nonnenweier überraschend mit 8:3.

Bereits in den Doppeln waren die Spiele hart umkämpft: Lilly Schmitt und Valerie Kreideweis konnten ihr Doppel mit 11:9 im 5. Satz für sich entscheiden, während Gerlinde Oesterle und Gudrun Kirschner ihren Gegnerinnen nach vier Sätzen gratulieren mussten.

In den folgenden Einzeln konnte vor allem Gerlinde mit drei Siegen überzeugen. Die weiteren Punkte für die TTF erspielten Lilly (2) und Valerie (2).

Die 2. Damenmannschaft hat in der Landesliga auch ihr zweites Saisonspiel verloren. Gegen die starken Mädels aus Oberschopfheim unterlag das Team in der Besetzung Valerie Kreideweis, Lilly Schmitt, Marianne Seiden und Anne-Catherine Klein mit 2:8.

Leider gingen zu Beginn gleich beide Doppel verloren. In den Einzeln konnten Valerie und Lilly jeweils gegen Heike Gieringer gewinnen und so die beiden Zähler für die TTF-Damen erspielen.

Zum Seitenanfang