Mit dem Ziel weitere existenzielle Punkte in der Badenliga einzufahren, startete die 1. Mannschaft der TTF hochmotiviert in der Begegnung mit dem TSV Karlsdorf denkbar ungünstig. Der durch die negative Doppelbilanz verursachte, anfängliche Zwischenstand von 1:2 war spielbezeichnend. Durch starke Einzelleistungen, unserer wuchtigen Kampfmaschine Ralf Neumaier, des derzeit in Top-Form befindlichen aufbrausenden Manuel Weis und die bisherige Hintere-Paarkreuz-Konstante Jakob Schmid, brachte der Spielverlauf ein ständiges Wechselspiel von Ausgleich und anschließendem 1-Punke-Rückstand der TTF, das den Spannungsgrad und die Gefühlslage der anwesenden Zuschauer widerspiegelte. Trotz starkem Kampfgeist und einer guten Leistung konnte schlussendlich der TSV Karlsdorf das Spiel zu seinen Gunsten mit einem knappen Ergebnis von 6:9 für sich entscheiden. Die 1. Mannschaft der TTF blickt dennoch mit einer starken Leistung im Rücken, auf die kommenden Partien und wird weiterhin hochmotiviert sowie punktehungrig auftreten.