Am Wochenende standen für unsere Herren zwei Spiele auf dem Programm.


Am Samstag ging es nach Hohberg, einer von zwei Gegnern, die unsere Erste diese Saison schon besiegen konnte.
Allerdings hatten die Hohberger einige Ausfälle zu verkraften, so dass das Spiel deutlich mit 9:2 gewonnen wurde.
Gleich zu Beginn konnten alle drei Doppel durch Ralf und Manu, Julian und Yannic als auch von Thomas und Tobias gewonnen werden.
Im vorderen Paarkreuz konnte Julian den Bann brechen und gegen Thomas Huck den ersten Sieg der Rückrunde einfahren, Ralf gewann beide Einzel und brachte seinem alten Mannschaftskollegen Achim Stoll in einem spannenden Spiel die erste Niederlage der Rückserie bei.
In der Mitte gewann Thomas sicher und Manu musste sich Kai Werner knapp mit 9:11 im Entscheidungssatz geschlagen geben.
Im hinteren Paarkreuz hatten Yannic und Tobias keine Probleme, so dass am Schluss ein ungefährdeter Sieg eingefahren werden konnte.


Am Sonntag war der Tabellenletzte aus Oberharmersbach zu Gast in Rastatt.


Der Gast präsentierte sich in guter Verfassung, so dass ein gutklassiges Spiel zu Stande kam.
Nach den Doppeln lagen unsere Herren mit 2:1 in Führung.
Ralf und Manu, die bisher immer noch ungeschlagen sind, brachten unsere Mannschaft wie immer in Führung. Auch Thomas und Tobias konnten das Dreierdoppel klar besiegen.
In der Spitzengruppe überzeugte vor allem der Spitzenspieler der Gäste, Axel Lehmann, mit zwei Einzelsiegen. Ralf und Julian beherrschen aber Fabian Mühlhaus klar, so dass im vorderen Paarkreuz die Punkte geteilt wurden.
In der Mitte konnten wir einen 3:1 Vorteil erspielen. Dabei gewann Thomas sein erstes Einzel gegen Bajer noch nach einem 0:2 Satzrückstand.
Auch Manu zeigt beim Spiel gegen Bajer deutlich ansteigende Form und beendete mit seinem Einzel das Spiel zum 9:4 Endstand.
Im hinteren Paarkreuz hatten zuvor Yannic und Tobias ihre Einzel deutlich gewonnen.


Da der härteste Verfolger, der TTC Mühlhausen, etwas überraschend in Ottenau verlor, liegen die TTF nun mit 5 Punkten Vorsprung an der Tabellenspitze.


Der Aufstieg in die Badenliga scheint zum Greifen nah...
Weiter so Männer!