Tischtennisfreunde Rastatt 1957 e.V.

H1 - TTF Herren 1 haben einen Lauf

Die 1. Mannschaft konnte auch ihr Heimspiel gegen die DJK Oberharmersbach erfolgreich gestalten, und damit die Siegesserie auf vier Spiele ausbauen.
Die Doppel verliefen zunächst nach Wunsch.
Julian Hertel und Thomas Hillert konnten mit 3:1 gegen Armbruster/Bajer gewinnen.
Der im Doppel eingesetzte Tobias Prestenbach gewann mit dem stark aufspielenden Martin Hamhaber gegen das Spitzendoppel der Gäste Lehmann/Mühlhaus mit 11:8 im Entscheidungssatz, so dass der optimale Start geglückt war.
Das Dreierdoppel Manuel Weis und Yannic Klein fand nicht so richtig ins Spiel und unterlag gegen das Dreierdoppel der Gäste Lehmann/Lehmann.
Mit einer knappen Führung ging man in die Einzelspiele.
Im vorderen Paarkreuz wurden die Punkte geteilt. Julian Hertel zeigte eine starke Leistung und konnte Fabian Mühlhaus nach fünf hochklassigen Sätzen besiegen. Thomas Hillert unterlag nach starkem Spiel dem Spitzenspieler der Gäste, Axel Lehmann. Leider konnte er im 4. Satz eine 8:0 Führung nicht ins Ziel bringen.

Auch im mittleren Paarkreuz wurden die Punkte geteilt.
Martin Hamhaber spielte zunächst groß auf und führte mit 2:0. Doch auch sein Gegenüber M.Bajer spielte stark auf und konnte das wahrscheinlich attraktivste Spiel des Tages noch mit 3:2 gewinnen. Manuel Weis gewann mit einer überzeugenden Leistung sich gegen Armbruster. Im hinteren Paarkreuz konnten sich die TTF dann etwas absetzen. Sowohl Yannic Klein als auch Vincent Kappenberger gewannen ihre beiden Spiele, so dass zur „Halbzeit“ ein 6:3 zu Buche stand. Weiter ging es mit den Punkteteilungen.
Julian Hertel musste die Überlegenheit von A. Lehmann anerkennen, Thomas Hillert gewann nach großem Kampf mit 3:2 gegen Mühlhaus.
Im mittleren Paarkreuz konnte Martin Hamhaber an seine starke Leistung aus dem ersten Einzel anknüpfen und beherrschte Armbruster klar. Manuel Weis musste dem sehr tark spielenden Bajer gratulieren und so seine erste Niederlage der Rückrunde hinnehmen.
Mit 8:5 ging es in die letzten beiden Einzel.
Yannic Klein fand dabei nie richtig ins Spiel und war chancenlos.
Vincent Kappenberger avanciert mit seinem klaren 3:0 und seinem zweiten Einzelsieg zum Matchwinner.
In der kommenden Wochen kommen nun mit den TTSF Hohberg die Tabellenführer nach Rastatt. Da dürfte es sehr schwer werden die Siegesserie auszubauen, aber die TTF können mehr als locker aufspielen, sind doch die Saisonziele längst erreicht.

Go to top