Unsere Damen 1 nahmen vom 30.05. bis 02.06. an den Deutschen Pokalmeisterschaften in Gaimersheim in Bayern teil.

Die Vorrunde absolvierten Elisabeth, Susanne und Nina ohne Niederlage. Gegen den TSV Watenbüttel und den VfR Simmern gewannen die TTF-Damen am Freitag jeweils glatt mit 4:0. 

Am Samstag wurde auch der Döbelner SV mit 4:0 geschlagen. Gegen den ASV Berlin gab es dann zum Abschluss der Vorrunde einen 4:1-Erfolg.

So erreichte das Trio das Viertelfinale am Samstagnachmittag gegen den TSV Herrlingen. Nachdem Susanne gegen die Nummer 1 verloren hatte, mussten die Mädels zum ersten Mal einem Rückstand nachlaufen. Elisabeth (2), Nina sowie die beiden gemeinsam im Doppel stellten jedoch den 4:1-Sieg sicher.

Erstmals war damit ein TTF-Team an einem Finaltag bei den DPM noch vertreten.

Im Halbfinale hieß der Gegner SV Werden Bremen, der fast ausschließlich Materialspielerinnen aufbot. Susanne brachte die TTF mit einem 3:0-Erfolg gegen die Nummer 1 in Führung. Elisabeth erhöhte danach auf 2:0. Nina bot dann nach dem Zwischenstand von 1:2-Sätze und 3:6 ihr ganzes Können auf und holte den 3. Zähler für die TTF-Damen. Das Doppel Elisabeth/Nina sicherte dann den Finaleinzug.

Im Finale hieß der Gegner dann - wieder einmal - TTV Ettlingen, und das obwohl Ettlingen ohne ihre Nummer 1 angereist war.

Das erste Einzel gewann Susanne souverän gegen Regina Hain, Elisabeth legte mit einem weiteren sicheren Sieg gegen Lara Pitz-Jung nach. Nina musste sich dann in einem hochklassigen Spiel gegen Shanice Steinecke im 5. Satz geschlagen geben. Mit einer 2:1-Führung im Rücken gingen Nina und Elisabeth dann in das Doppel, was sie in drei Sätzen für sich entscheiden konnten.

Der im ganzen Turnier ungeschlagenen Elisabeth war es dann vorbehalten durch einen 3:1-Erfolg gegen Regina Hain den Deutschen Pokalsieg der TTF-Damen sicherzustellen.

 

Herzlichen Glückwunsch an die Damen zu diesem herausragenden Erfolg!

 

Gratulation auch an den TTV Ettlingen zu Platz 2 sowie an die Herren der TTSF Hohberg und des SV Bad Peterstal zu den Titeln im A- bzw. C-Wettbewerb!

 

Vielen Dank auch an die zahlreich mitgereisten Fans, die unsere Damen super unterstützt haben!