Tischtennisfreunde Rastatt 1957 e.V.

Die Damen 1 bezwangen den TV St. Georgen am Sonntag mit 8:1.

In den Doppeln gewannen Elisabeth/Lea klar in 3 Sätzen gegen Kaufmann/Scherer. Nina und Susanne taten sich gegen Obergfell/Geiger zunächst schwer und lagen 1:2 zurück, ehe die Sätze 4 und 5 jeweils mit 11:5 und 11:6 endeten und die TTF mit 2:0 in Führung brachten.

In den Einzeln konnten Elisabeth, Susanne und Nina die Führung auf 5:0 ausbauen.

Anschließend musste sich Lea in einem Marathon-Match im 5. Satz Marina Geiger geschlagen geben. Elisabeth und Susanne konnten sich bei Natalie Obergfell und Jasmin Kaufmann für die Vorrunden-Niederlagen revanchieren und erhöhten auf 7:1.

Nach 0:2-Satzrückstand und 2:5-Zwischenstand im 3. Satz kämpfte sich Nina gegen Marina Geiger zurück ins Spiel und gewann am Ende mit 12:10 im Entscheidungssatz und holte damit den Siegpunkt zum 8:1 für die TTF-Damen.

Nächste Woche geht es zum VSV Büchig, bevor am 24.03. der TTV Ettlingen zum Spitzenspiel der Badenliga in der LWG-Halle zu Gast sein wird.

 

Mit einem glatten 8:0-Erfolg über den Tabellenvierten aus Weinheim starteten die TTF-Damen in die Rückrunde. 

Zu Beginn konnten beide Doppel in vier Sätzen gewonnen werden. Dabei war der Sieg von "Edeljoker" Karin Huck mit Elisabeth gegen die Nummer 1 und 2 der Gäste herausragend. 

Nach der 2:0-Führung lief es prima weiter. Elisabeth setzte sich ebenso mit 3:1 gegen Sabine Jakoby durch, wie auch Susanne gegen die Spitzenspielerin der Gäste Heindrikje Haas.

Im hinteren Paarkreuz konnten Nina und Karin recht klare Siege einfahren. 

Elisabeth und Susanne beendeten mit zwei 3:0-Erfolgen das Match nach gut 100 Minuten Spielzeit.

Mit einem ungefährdeten 8:1-Erfolg über die TTF Stühlingen 2 sicherten sich die TTF-Damen die Herbstmeisterschaft in der Badenliga. Zu Beginn taten sich Nina und Susanne im Doppel gegen Tatjana Lasarzick und Jessica Faller beim Fünfsatzsieg etwas schwer. Lea musste sich im 5. Satz Evita Wiedemann in der Verlängerung geschlagen geben. Alle weiteren Spiele konnten jeweils in 3 Sätzen gewonnen werden.

Zum Seitenanfang