Tischtennisfreunde Rastatt 1957 e.V.

Die 5. Herrenmannschaft der TTF spielt in der Saison 2021/2022 in der Kreisklasse A (Gruppe 3) mit der gleichen Besetzung wie im Vorjahr. Vladimir Greschner (1067 TTR-Punkte), Oliver Korn (1043), Franz Dauenhauer (1008) und Adrian Samuelis (957) bilden den Stamm des Teams. Erfahrene Spieler aus der 4. Mannschaft stehen ebenso bereit, wie die Spielerinnen der „Damen 4“ sowie einige Jugendspieler. Die Vorsaison wurde nach dem 3. Spieltag mit Platz 5 in der 7er-Staffel Corona-bedingt beendet. Mit viel Trainingsfleiß strebt die Truppe einen Mittelfeldplatz an.  

In der kommenden Saison wird auch wieder eine 5. Herrenmannschaft in der neubenannten Kreisklasse A (früher Kreisklasse D) an den Start gehen.
Den Stamm bilden Vladimir Greschner (1042 TTR-Punkte), Oliver Korn (996) sowie Neueinsteiger Franz Dauenhauer, Adrian Samuelis und Alexander Berndt. Dazu stehen aus der 3. und 4. Damenmannschaft Sivapreeya Polster (1016), Viktoria Till (1003), Edith Cichon (955) und Sandra Herrmann (924) zur Verfügung. Außerdem können Hans-Jürgen Düx und Ewald Adler das Team unterstützen. Ebenfalls „in den Startlöchern“ stehen die Jugendspieler Fabio Stupfel (874), Niklas Dohms (812) und Stefan Braun (785).
Ziel ist es in der Klasse mitzuhalten und Erfahrungen zu sammeln.

Nachdem leider wieder keine Kreisklasse A der Damen im Bezirk zustande kam, startet die 4. Damenmannschaft mit Neueinsteigerin Edith Cichon, Sivapreeya Polster, Claudia Weber und Sandra Herrmann in der neu gegründeten Kreisklasse D3 der Herren als fünftes Männerteam.
Unterstützt werden unsere Ladies hierbei von Jürgen Düx, Vladimir Greschner, Stelian Lungu, Ewald Adler, Oliver Korn sowie den Jugendlichen Fabio Stupfel und Jakob Wacker.
Wir wünschen der gemischten Truppe viel Erfolg und vor allem Spaß bei den Aufeinandertreffen mit anderen Hobbymannschaften des Bezirks.


Mit viel Spaß und Einsatz in der Kreisklasse D3 am Start:
Von links nach rechts: Jürgen Düx, Claudia Weber, Ewald Adler, Oliver Korn, Sandra Herrmann, Sivapreeya Polster und Edith Cichon

Zum Seitenanfang