Werden alles geben um den Klassenerhalt in der Badenliga zu schaffen:

Von links nach rechts: Yannic Klein, Jakob Schmid, Ralf Neumaier, Manuel Weis, Thomas Hillert und Julian Hertel

 

 

Nach einer überaus erfolgreichen vergangenen Saison mit nur zwei Niederlagen und dem damit verbundenen Aufstieg in die Badenliga steht unsere „Erste“ dieses Jahr vor einer großen sportlichen Herausforderung.

In leicht veränderter Aufstellung wird das Team mit aller Macht versuchen die Klasse zu halten.

Im vorderen Paarkreuz spielen mit Ralf Neumaier (links) und Thomas Hillert (rechts) die beiden erfahrensten Spieler.
Ralf war in der Verbandsliga kaum zu schlagen. Nun wird es aber auch für ihn deutlich schwieriger, trotzdem wird er mit seiner Routine ein ganz wichtiger Faktor sein. Ähnliches gilt für Thomas, der in der abgelaufenen Saison ein Punktegarant war, jetzt aber in den meisten Spielen als Außenseiter an die Platte gehen wird.

Im mittleren Paarkreuz spielen mit Manuel Weis (links) und Julian Hertel (rechts) zwei Spieler, die noch keine Erfahrung in der Badenliga haben, aber mit viel Trainingseinsatz und Motivation versuchen werden in der Klasse Fuß zu fassen.

Das hintere Paarkreuz bilden unser Neuzugang Jakob Schmid (links) und Yannic Klein (rechts).
Jakob kommt vom TTV Ettlingenweier und sucht die sportliche Herausforderung in der Badenliga ebenso wie Yannic, der auch noch nie regelmäßig in einer so hohen Liga gespielt hat. Mit Martin Hamhaber steht noch ein weiterer Spieler bereit, der bereits über viel Erfahrung in der Badenliga verfügt.

Wenn man sich die anderen Mannschaftsaufstellungen genauer ansieht, wird sofort klar, dass das Saisonziel nur der Klassenerhalt sein kann. Ein großes Plus ist dabei hoffentlich der mannschaftliche Zusammenhalt und im Notfall Ersatzspieler, die ein ähnliches Niveau haben, so dass der Substanzverlust bei einem Ausfall nicht ganz so groß ist. Auch in den Doppeln waren die TTF in der letzten Saison bärenstark. Darauf hoffen wir auch jetzt.

Favorit auf die Meisterschaft ist ganz klar der TTC Odenheim. Dahinter dürften viele ausgeglichen Spiele stattfindet, in die unsere Mannschaft aber fast immer als Außenseiter gehen dürfte, aber genau das ist der Reiz.

Wir freuen uns auf eine tolle Saison und hoffen, wie in der abgelaufenen Runde, den Zuschauern attraktive Spiele bieten zu können.