Tischtennisfreunde Rastatt 1957 e.V.

1. Herrenmannschaft 2017/2018

Die erste Herrenmannschaft tritt in der Verbandsliga in etwas veränderter Aufstellung an.
Mit Patryk Matuszewski konnten wir einen Spielertrainer für uns gewinnen, der sich schon hervorragend eingelebt hat. Er wird im Jugendbereich neue Impulse setzen und gleichzeitig eine Verstärkung für die Erste sein. Er ersetzt Petr Vicherek, den es ins Hessische zieht.
Tobias Prestenbach wird verletzungsbedingt wohl nicht mehr zur Verfügung stehen, so dass Patryk mit Routinier Thomas Hillert das Spitzenpaarkreuz bilden wird.
Im mittleren Paarkreuz können wir mit Martin Hamhaber und Manuel Weis, der aus Weisweil zu uns gewechselt ist, zwei spielstarke Spieler aufbieten. Martin hat gegen Ende der Saison nach schwerer Verletzung wieder zu alter Stärke zurückgefunden und auch Manuel wird mit seinem attraktiven Spiel eine Verstärkung werden.
Auch im hinteren Paarkreuz sind wir mit Yannic Klein, Julian Hertel und Simon Henkel gut aufgestellt. Alle drei Spieler konnten in der abgelaufenen Saison überzeugen und werden versuchen, ihre Leistungen weiter zu steigern.
Ein Platz im oberen Drittel der Tabelle ist das angestrebte Ziel.

Vorstellung 1. Herrenmannschaft 2016/2017

Mit großen Verletzungssorgen und einer damit verbundenen Ungewissheit gingen dieTTF in die Sommerpause.


Das Gesicht der ersten Mannschaft hat sich etwas verändert. Im vorderen Paarkreuz konnte mit Petr Vicherek, der zuletzt in Heilbronn spielte, eine
neue Nummer eins gewonnen werden, der zu einem zuverlässigen Punktesammler werden sollte. Neben ihm agiert Routinier Tobias Prestenbach in der Spitzengruppe. Er
wird versuchen an die guten Leistungen aus dem mittleren Paarkreuz anzuknüpfen, um möglichst viele der spielstarken Gegner in Bedrängnis zu bringen.

Im mittleren Paarkreuz sind wir nominell mit Thomas Hillert und Martin Hamhaber sehr stark besetzt. Es bleibt allerdings abzuwarten wann und wie Thomas nach seinemUnfall und Martin nach seinem Knöchelbruch zu alter Stärke zurückfinden können.


Im hinteren Paarkreuz werden Julian Hertel, Yannic Klein und Simon Henkel zum Einsatz kommen. Alle drei konnten in der abgelaufenen Runde überzeugen und habentrotzdem alle noch Entwicklungspotenzial.


Auf jeden Fall wird der Zusammenhalt wieder groß sein, auch wenn aufgrund der Verletzungssorgen vielleicht nicht immer in Bestbesetzung angetreten werden kann. Fürden Notfall stehen hoffentlich auch Markus Becker und Robert Lakmann das eine oderandere Mal zur Verfügung, die aus familiären Gründen kürzer treten.

Herren I gewinnen auch das dritte Spiel

Die erste Mannschaft gewann auch das dritte Saisonspiel gegen die TTSF Homberg souverän mit 9:4.
Ohne den am Rücken verletzten Markus Becker, aber erstmals mit Robert Lakmann waren die TTF gezwungen die Doppel umzustellen.
Lakmann/Hillert und Prestenbach/Scheumann sorgten mit deutlichen Siegen für eine 2:1 Führung nach den Doppeln.
Hamhaber/Neugebauer verloren sehr unglücklich mit 9:11 im Entscheidungssatz gegen das Spitzendoppel Bußhardt/Degen.
Die Einzel verliefen im vorderen und hinteren Paarkreuz ausgeglichen.
Lakmann und Hamhaber verloren jeweils gegen Bußhardt und gewannen deutlich gegen Degen. In der Schlussgruppe überzeugte Johannes Neugebauer mit einem Sieg über Detzer während Johannes Scheumann Fallert deutlich unterlag.
Der große Vorteil der TTF Rastatt war an diesem Tag das mittlere Paarkreuz.
Thomas Hillert und Tobias Prestenbach konnten alle vier Einzel für sich entscheiden.
Das nächste Spiel findet nun in drei Wochen in Ottenau statt.
Die TTF wollen dort ihre weiße Weste behalten.

Weitere Beiträge...

Go to top